Alles Liebe zu Weihnachten!!

FROHE WEIHNACHTEN!

…erst mal an alle! Wir sind heute die letzte Nacht im Calypso-Hostel in Cairns (ingesamt 10 Naechte, also mehr als genug ;)) und fahren morgen zum Cape Tripulation in den Regenwald, wo Internet und Handyempfang eher rar sind – daher schon heute an alle ein schoenes Weihnachtsfest mit allem was dazu gehoert!!!

Wir sind deswegen schon so lange in Cairns, weil Julia und ich uns mit einer Verkuehlung abgewechselt haben und sich unsere Tauchplaene nach hinten verschoben haben. Aber uns gehts echt super hier und wir haben viele tolle Sachen erlebt die letzten Tage. Ich (Samy) hab einen 4taegigen Tauchkurs gemacht und darf mich jetzt stolz „Padi Open Water Diver“ nennen und kann mit voller Ausruestung 18 Meter tief tauchen und so lange unten bleiben, bis mir die Luft ausgeht :)! Julia darf das ja schon seit ihrem Thailand-Urlaub vor 1,5 Jahren, hat hier aber noch einmal einen Auffrischungsnachmittag im Pool mitgemacht, um das eingerostete Wissen ueber „Pressure-Groups“ und co. aufzufrischen.
Nachdem ich meinen Kurs am Montag abgeschlossen hab, hatten wir heute die Moeglichkeit, gemeinsam mit dem Schiff rauszufahren und 2 tolle Tauchgaenge zu machen. Den ersten haben wir ohne Guide gemacht, also der erste selbstaendige Tauchgang. Beim 2. Tauchgang bei einem anderen Riff haben wir uns Francesco als Guide mitgenommen, da man sich hier leichter verirren kann und Fransceso uns zu den tollen Plaetzen gefuehrt hat, an denen wir viele tolle Korallen und Fische gesehen haben: „Hai“, „Rochen“, „Baracuda“ (einer hat mich in den Zeigerfinger gebissen, weil ich bloederweise mit meinen Fingern so getan habe, als wuerde etwas Fressbares ins Wasser fallen, und so schnell konnte ich gar nicht wegzucken, hat der schon meinen Finger im Maul – einfach selber schuld (werde trotzdem bald mal Baracuda essen gehen ;)), „Drueckerfisch“ (das ist kein ungefaehrlicher Fisch, weil er mit seinen scharfen Zaehnen und viel Koerpereinsatz sein Nest verteidigt und der hat Franceso angegriffen, aber nachdem Franscesco ihn 3mal mit dem Fuss getreten hat, ist er abgezogen – zum Glueck hatten wir einen Guide mit, der vorgeschwommen ist ;)), „Kugelfisch“, „Wally“ (= Napoleon Maori Wrasse, ein zutrauchlicher grosser Fisch, der gerne gestreichelt wird und tolle schillernde Farben hat), viele „Nemos“ (= Clownfische), „Riesenmuscheln“ (die sind echt riesig und wenn man sie an der weichen Innenseite streichelt zucken sie zusammen), „Seegurken“ (die ueberall am Sandboden liegen und die man auch gut angreifen kann) und vieles vieles mehr – es war total SUPER!!!
Die Rifflandschaft am Great Barrier Reef ist eine eigene kleine Welt. Die Korallen wachsen nur 3-4 Millimeter im Jahr, umso beeindruckender, wenn man diese Gebilde unter Wasser betrachtet. In den Korallen tummelt sich so viel Leben und geschaeftiges Treiben, das man oft nicht weiss, wo man hinschauen soll. Und Tauchen ist eine tolle Sache, wir waren bestimmt nicht zum letzten Mal!

Was war ausser tauchen sonst noch so los? Ich uebergebe an Julia… Ja, was hab ich in den 4 Tagen gemacht, an denen Samy tauchen war? Wie Samy schon geschrieben hat, hab ich mein Tauchwissen nochmal mit einem „Refresher“-Kurs erneuert – sehr viel ist irgendwie nicht haengen geblieben von Thailand, ausser, dass man staendig atmen soll und NIE die Luft anhalten! 😉 (aber gsd ist das Wissen ja schnell wieder da…. ;)) Am 2. Abend von Samys Tauchkurs waren wir zusammen beim sogenannten „Reef Teach“, wo uns einiges ueber das Great Barrier Reef erzaehlt wurde und die Tiere, die sich darin tummeln. Am darauffolgenden Tag habe ich alleine (in der aergsten Mittagshitze) einen Ausflug in einen (Regenwald)Park in der Naehe des Hostels unternommen. Der Park war echt toll – so viele riesige Baeume mit den tollsten Astgebilden :). Dort habe ich dann auch eine Oesterreicherin getroffen (wohlgemerkt die erste Osterreicherin seit wir unterwegs sind!), die hier schon laenger lebt und die mir erzaehlt hat, dass hier in diesem Park vor einer Woche ein 3m-Krokodil aus dem Fluss gekommen und einer Einheimischen nachgerannt ist! –Nach der Geschichte fuehlt man sich gleich nicht mehr so wohl so ganz allein in dem Park…. Es hat sich aber kein Krokodil blicken lassen und so bin ich gut wieder nachhause gekommen! 🙂
Seit gestern (also Dienstag, 21.12.) haben wir uns einen Mietwagen fuer 5 Tage ausgeborgt, mit dem wir gestern unsere erste Tagestour durch das Hinterland von Cairns (das „Northern Tableland“) unternommen haben. Der Tag war echt toll, auch wenn uns gleich zu Beginn nach unserem „Boardwalk“ durch den Regenwald von Kuranda bei der Besichtigung von Wasserfaellen ein starker Schauer ueberrascht hat. Die Regenjacken sind im Auto bereit gelegen. *g* Trotz eines Sprints zurueck zum Auto wurden wir dermassen nass, dass wir nochmals zurueck zum Hostel mussten, um uns wieder trockenes Gewand anzuziehen, bevor die Tour weitergehen konnte. Die Highlights des Ausflugs waren, neben der tollen huegeligen Wald- und Wiesenlandschaft voll ueppigen Gruentoenen, 2 soooooooooo tolle „Fig Trees“ (Curtain Fig (500 Jahre alt!) und Cathedral Fig, deren dutzende meterlange Luftwurzeln bis zum Boden haengen und die ausschauen, als waeren sie vom Set von „Herr der Ringe“) und ein Kratersee (Eacham Lake), in dem wir vom Ufer aus eine Babyschildkroete beobachten konnten!

Wir haben also viel erlebt hier und brechen morgen Frueh Richtung Norden auf in den Regenwald nach Cape Tripulation. Das Auto haben wir bis Sonntag, dann fliegen wir nach Sydney –  mal schauen was sich bis dahin noch alles ausgeht.

Wir vermissen euch und waeren jetzt zu Weihnachen gerne mit euch! Habt es schoen!!!

Bussal und bis bald,
die Open Water Diver

Hier wie immer die Fotos:

Tagesausfluege:

Regenwaldpark, Cairns

Regenwaldpark, Cairns

Regenwald-"Boardwalk", Kuranda

Regenwald-"Boardwalk", Kuranda

Julias selektiver Blick ;)

Julias selektiver Blick 😉

Tarzan des 21. Jhd.

Tarzan des 21. Jhd. (am Weg zu den Barron Falls)

Curtain Fig Tree (500 Jahre alt!!)

Curtain Fig Tree (500 Jahre alt!!)

Fotos von den Tauchtagen:

meine Tauchbuddies beim Kurs

meine Tauchbuddies beim Kurs

die vielen Schnorchler am Riff

die vielen Schnorchler am Riff

der Baracuda, der mich gebissen hat

der Baracuda, der mich gebissen hat

unser Liebling "WALLY"

unser Liebling "WALLY"

Wally mit Christina, eine Deutsche die mit uns getaucht ist

Wally mit Christina, eine Deutsche die mit uns getaucht ist

PHOTO 156
PHOTO 152

PHOTO 165

eine der grossen Muscheln (habe auch doppelt so grosse gesehen!)

eine der grossen Muscheln (haben auch doppelt so grosse gesehen!)

Samy in Dive-Action

Samy in Dive-Action

July in Dive-Action

July in Dive-Action

PHOTO 222

cool wars :):):)

cool wars :):):)

9 Gedanken zu „Alles Liebe zu Weihnachten!!

  1. Patricia

    Juhuuu! erste XD
    1. euch auch ein schönes „weihnachten“!
    Die bilder sind wie immer sooo schön!! 😀
    wie jani schon gesagt hat waren wir schneerakete fahren, das ist wirklich eine rakete mit der wir immer den berg hinunter sausen und dan…..fallen wir runter 😀
    wünsche euch noch ganz viel spaß und schöne grüße aus o-town!!

  2. Double O

    ich wünsche euch auch ein schönes Weihnachten… im Regenwald?… Bei uns ist Tauwetter, hat also auch etwas mit Open Water zu tun. Also dann noch eine schöne Zeit, und übrigens wir vermissen euch auch. Mir kommt vor als wären schon fast zwei Monate seit eurer Abreise vergangen.

  3. Teresa

    haha jaja die tauchbuddies.. 😀
    ich muss sagen, bei mir ist von thailand auch nicht sehr viel hängen geblieben von tauchgängen berechnen (zeit/ tiefe) und navigation unter wasser.. 😉
    irgendwie schaut der Wally doch aus wie ein gigantischer Trigger-fish, oder!?? *g*
    bussis euer diving-buddy xD

  4. Opa und Oma

    Hi, divers! Schön ist die Welt auch unter Wasser, wie an euern Fotos zu sehen ist. Freue mich mit und für euch!
    Die Botschaft von Omas Pech hat Samy von seiner Mama erhalten. Wenn es klappt, hat Oma über Weihnachten Spitalsurlaub (dort ist eh keiner). Die Ölberg Mannschaft kommt am Christtag zu uns.
    Euch ein schönes Fest in der Ferne – wir denken an euch!
    Busserln,
    Opa

  5. Danzer und Gitti

    Hi Julia und Sam,

    wir wünschen euch von Herzen ein schönes (viell. einmal etwas andere) Weihnachten ;-).

    Die Fotos sind echt genial und man sieht, dass es euch gut geht am anderen Ende der Welt. Da kommt bei uns auch das Reisefieber hoch …

    Alles Gute und einen guten Rutsch ins nächste Jahr,
    Karl & Gitti

  6. Opa und Oma

    Hallo lieber Samy!
    Haben heute (erst)deine Karte aus Varkala mit Freude erhalten. Darin sprichst du den Marokko Bericht an. Den habe ich am 5.Dezember bereits gemailt. Kannst ihn aber gerne noch einmal haben.
    Oma hast du mit deinem Anruf viel Freude gemacht.
    Liebe Grüsse und Busserln an Julia, alle Känguruhs, Koalas etc. und an dich von Opa

  7. Ann+Peter

    Hi!

    Danke für die Postkarte. HAben wir heute Früh als wir aus Dubai zurückgekommen sind im Postkastl gehabt. Bei uns wars echt super!! Sonnenschein, Strand, Meer, Wüsten-Safari und Shopping vom Feinsten. Hat uns total gut gefallen und mittlerweile sind auch Mittelstreckenflüge für mich (Peter) kein Problem mehr :-). Die nächsten Urlaubs-Ideen haben wir auch schon im Kopf.

    Tolle Fotos und Stories vom Tauchen. Besonders gefällt Ihr uns auch in den Taucheranzügen. Speziell bei den Konturen bei dir Samy sollten dich glücklich schätzen lassen, dass der Fisch nur in den Finger gebissen hat ;-).

    Gute Reise nach Sidney und bis bald!

  8. Katrin

    hallo ihr Beiden,
    danke für eure Karte, ist jetzt erst angekommen, war also ziemlich lange unterwegs.
    Hoff ihr seit gut ins neue Jahr gerutscht. Das Feuerwerk muss doch ziemlich bombastisch gewesen sein. Wir haben versucht mit euch mitzuhalten und haben auch fleißig geschossen.
    Freu mich schon auf weitere Berichte von euch!!!
    Bussi Katrin

  9. Patricia

    Hallo, wann hör ma wieda mal von euch?? schon ganz schön lange her… hoffe euch gehts gut…Liebe grüße Patricia…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.